• Thomas Brandes

Flecken Bovenden beteiligt sich an der Initiative „Respekt! Kein Platz für Rassismus“

Schildanbringung am Rathaus


Bereits im Frühjahr 2020 hat der Gemeinderat des Flecken Bovenden einstimmig auf Antrag der Gruppe FWG/FDP beschlossen, sich an der Initiative „Respekt! Kein Platz für Rassismus“ zu beteiligen, die für ein respektvolles Verhalten gegenüber anderen sowie für Toleranz, Anerkennung und Wertschätzung steht. Der Begründung des eingebrachten Antrages, das in Zeiten einer immer stärker werdenden Fremdenfeindlichkeit in unserem Land, für die rassistisch motivierte Angriffe auf Kommunalpolitiker, wie den Kassler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, den traurigen Beleg liefern, gerade Gemeinden ein klares Zeichen gegen jede Form von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus setzen müssen, schlossen sich alle im Gemeinderat vertretenen Fraktionen an. Als nach außen sichtbares Zeichen gegen Rassismus, Diskriminierung und Intoleranz wurde das entsprechende Schild in der vergangenen Woche vor dem Eingang des Rathauses in Bovenden unter Teilnahme von Vertretern aller Fraktionen und von Bürgermeister Thomas Brandes angebracht.