• Respekt!-Initiative

100 Respekt!-Schilder im Landkreis Siegen-Wittgenstein

Gestern Nachmittag wurde am Kreishaus Siegen das 100. Respekt!-Schild im Landkreis Siegen-Wittgenstein angebracht. Irene Schulz, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, übergab das Schild an den Landrat des Kreis Siegen-Wittgenstein, Andreas Müller.

Irene Schulz sagte dazu: „Es ist ein kleiner handwerklicher Akt mit großer politischer Wirkung! Mit dem Anbringen von Schildern verhindern wir nicht unmittelbar rassistische Übergriffe. Aber: wir geben ein klares Statement ab, wir setzen auf Zusammenhalt, statt Ausgrenzung, wir stehen für Solidarität, statt Spaltung und setzen uns für eine lebendige Demokratie ein – und das an möglichst vielen Orten gleichzeitig!“


99 Respekt!-Schilder hängen bereits an verschiedenen öffentlichen Orten im Landkreis: an kommunalen Einrichtungen, Rathäusern, Schulen, Sportstätten und Betrieben. Das ist vor allem dem unermüdlichen Engagement von Stephan Klenzmann zu verdanken, der viele der Schildanbringungen initiiert und begleitet hat.