100 Respekt!-Schilder im Landkreis Siegen-Wittgenstein

Gestern Nachmittag wurde am Kreishaus Siegen das 100. Respekt!-Schild im Landkreis Siegen-Wittgenstein angebracht. Irene Schulz, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, übergab das Schild an den Landrat des Kreis Siegen-Wittgenstein, Andreas Müller.

Irene Schulz sagte dazu: „Es ist ein kleiner handwerklicher Akt mit großer politischer Wirkung! Mit dem Anbringen von Schildern verhindern wir nicht unmittelbar rassistische Übergriffe. Aber: wir geben ein klares Statement ab, wir setzen auf Zusammenhalt, statt Ausgrenzung, wir stehen für Solidarität, statt Spaltung und setzen uns für eine lebendige Demokratie ein – und das an möglichst vielen Orten gleichzeitig!“

99 Respekt!-Schilder hängen bereits an verschiedenen öffentlichen Orten im Landkreis: an kommunalen Einrichtungen, Rathäusern, Schulen, Sportstätten und Betrieben. Das ist vor allem dem unermüdlichen Engagement von Stephan Klenzmann zu verdanken, der viele der Schildanbringungen initiiert und begleitet hat.

Aktuelle Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert