Respekt-Workshop für den OJA Mainz-Wiesbaden in den Adlerwerken Frankfurt

Der OJA Mainz-Wiesbaden hat im Geschichtsort Adlerwerke in Frankfurt, der Gedenk- und Bildungsstätte des KZ Katzbach, an einem Workshop zur Zwangarbeit in der NS-Zeit teilgenommen. Im Rahmen dessen wurden zahlreiche spannende Fakten zu diesen erschütternden Geschehnissen thematisiert. Außerdem hatten die Teilnehmenden die Gelegenheit, die umfangreiche Ausstellung in den Räumlichkeiten der Gedenk- und Bildungsstätte des ehemaligen KZ Katzbach zu besuchen und an einer Führung durch den Stadtteil Gallus teilzunehmen.

In der Weltstadt Frankfurt gab es im Stadtteil Gallus von 1944 bis 1945 das KZ Katzbach. Mehr als 1600 KZ-Häftlinge und hunderte Zwangsarbeiter*innen wurden gezwungen, in den Adlerwerken unter menschenverachtenden Bedingungen Kriegsgerät für die Wehrmacht zu produzieren. Die Stadt Frankfurt hat über Jahrzehnte die Aufarbeitung dieses dunklen Kapitels vernachlässigt, weshalb heute viele Menschen nichts von dem KZ im Zentrum der Metropole wissen.

In der heutigen Zeit, in der der rechte Populismus einen erneuten Aufschwung erlebt, ist es wichtiger denn je, dieses dunkle Kapitel der Frankfurter Geschichte aufzuarbeiten. Und auch die Stadt Frankfurt stellt sich seiner Vergangenheit: immer mehr Plätze und Straßen werden nach Menschen umbenannt, die sich an jenen Orten für Menschlichkeit eingesetzt haben oder Opfer des NS-Regimes wurden.

Du kannst die URL der Seite kopieren, um sie in deinen Social Media Accounts zu teilen.

Aktuelle Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert