Mitmach-Idee 2

Gesicht zeigen gegen Rassismus - Foto-Plakat-Aktion

 

 

 

 

 

 

 

    Mit der Fotoaktion könnt ihr mit Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch kommen. Ihr ladet sie dazu ein, sich gegen Rassismus und Diskriminierung zu positionieren. Dabei können natürlich auch Diskussionen aufkommen und unterschiedliche Sichtweisen deutlich werden. 

    Die Fotos könnt ihr:

     

    1.    Auf dieser Webseite hochladen. Dafür sollten die Kolleginnen und Kollegen ein persönliches Statement gegen Rassismus/ für Respekt formulieren. Bilder und Statements werden hochgeladen über das Unterstützer-Feld auf dieser Webseite.

    Große Variante: ihr macht die Fotos, sammelt Statements sowie Einverständniserklärungen und ladet die Beiträge anschließend hoch. Das ist etwas Aufwand, aber zuverlässig und ihr könnt die Fotos für Plakate (siehe Punkt 2) oder Postkarten (siehe Punkt 3) weiterverwenden

    Kleine Variante: alle erstellen ihre Beiträge selber, z.B. mit dem Smartphone und laden sie direkt hoch.

    Die Beiträge müssen freigegeben werden, bevor sie sichtbar sind. Wenn ihr uns eine Fotoaktion im Vorfeld ankündigt, geschieht das zeitnah bzw. nach Möglichkeit „live“.    

    2.    Als Plakat gestalten und z.B. mit den Einzelportraits das Firmenlogo bauen (siehe Beispielposter)

    3.    Zu Postkarten verarbeiten. Hierfür eignen sich Gruppenbilder gut. Dazu sollten die Statements gegen Rassismus so formuliert werden, dass sie (wie im Beispiel) auf den Postkarten platziert werden können.

    Eine vollständige Anleitung zur Aktion mit Beispielen und weiteren Hinweisen findet ihr hier als PDF.

    Eine mögliche Einverständniserklärung mit Platz für Statement und Fotonummer bekommt ihr hier als Word-Datei zur weiteren Verarbeitung.