"Fatal ist mir das Lumpenpack" Heinrich Heine-Abend in Frankfurt

Am 26.10.2019 findet um 20:00 Uhr im Kulturhaus Frankfurt (Katakombe) eine literarisch-musikalische Lesung mit Gedichten, Liedern und Aphorismen sowie biographischen Einblicken in Leben und Werk von Heinrich Heine. Scharfzüngig, frech und ironisch nahm Heine Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz, nationalen Pathos, Doppelmoral und Deutschtümelei gnadenlos aufs Korn. 170 Jahre später zeigen diese Themen noch eine erschreckende Aktualität.

„Mein Kind wir waren Kinder“, „Die schlesischen Weber“, „Die Marketenderin“, „ Das Sklavenschiff “ und viele andere bekannte und unbekannte Lieder und Gedichte von Heinrich Heine stehen im Mittelpunkt dieses Abends, für den Dr.Matthias Almstedt gemeinsam mit seinem Partner Christian Gömpel Gedichte und Texte vertont und arrangiert hat. Die Zuhörer können sich auf 75 vergnügliche und gedankenvolle, heitere und tiefgründige, verträumte und lästerliche Minuten freuen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Respekt!-Initiative der IG Metall statt, die sich seit Jahren für eine Welt ohne Rassismus stark macht. Nach der Veranstaltung gibt es Gelegenheit zum Gedankenaustausch in lockerer Runde.

Das Konzert findet am Samstag, den 26.10.2019 um 20.00 Uhr statt .

Kulturhaus Frankfurt

Pfingstweidstraße 2
 

60316 Frankfurt am Main

Eintritt: 15 Euro
 (Ermäßigungen gibt es für Schüle`*innen, Studierende, Schwerbeschädigte, Schwerbehinderte, Zivildienstleistende, Auszubildende und Inhaber des Frankfurt Passes und des Kulturpasses. Ermäßigte Karten € 12,50, Schulgruppen €10.-) Die Eintrittskarten sind RMV-KombiTickets und berechtigen zur Nutzung des gesamten RMV-Netzes auf der Hin- und Rückfahrt zur Veranstaltung.

Kartenreservierung
unter: Kulturhaus-Frankfurtr.de, Telefon: 069 9441 2360, Mail: info@kulturhaus-frankfurt.de