Roadshow in Dortmund

Anlässlich der internationalen Wochen gegen Rassismus organizierte die IG Metall Dortmund gemeinsam mit der Respekt!-Initiative eine Roadshow in der Dortmunder Innenstadt.

Unter anderem wurde dort eine Weltkarte aufgestellt. Die Dortmunder Bürgerinnen und Bürger
wurden gebeten, auf dieser Karte die Herkunft der Großeltern zu kennzeichnen. „Wir wollen
damit deutlich machen, wie bunt und vielfältig wir Menschen im Ruhrgebiet schon sind“, so
Ulrike Hölter, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Dortmund.