Respekt! und (Natur-)Freundschaft auf dem Killesberg

 

Um ein öffentliches Zeichen für Fairness und Toleranz zu setzen, beteiligen sich neben vielen Betrieben in Stuttgart auch die Naturfreunde an der bundesweiten Respekt!-Initiative. Im Rahmen des Naturfreundetages am 16. September wurde das Erkennungszeichen der Initiative, ein Schild mit der Aufschrift: "Respekt! - Kein Platz für Rassismus", feierlich am Naturfreundehaus Steinbergle angebracht, das vor 70 Jahren von der Ortsgruppe Stuttgart Nord am Rande des Höhenparks Killesberg gebaut wurde. Die ursprüngliche Holzbaracke aus ehemaligem Militärbestand wurde in den 1970-er Jahren durch das heutige Haus ersetzt.

Initiiert wurde die Aktion von der IG Metall. In ihrer Rede machte Rebekka Henschel, die Pressesprecherin der IG Metall Stuttgart deutlich, wie wichtig es ist, sich für Respekt, Solidarität und Zusammenhalt in der Gesellschaft einzusetzen und ergänzte: „Die Naturfreunde und die IG Metall füllen das vor Ort mit Leben. Respekt!-Schilder als sichtbare Erkennungszeichen der Initiative stehen für dieses Engagement. Gerade in Zeiten wachsender Gewalt von Rechtsaußen ist das Engagement gegen Rassismus und für Respekt und Vielfalt unabdingbar.“ Ulrike Möhrle von den Naturfreunden betont: "Das Respekt!-Schild ist ein klares Zeichen, dass Intoleranz und Rassismus hier keinen Platz haben." Musikalisch begleitet wurde der Tag mit lebendiger, handgemachter Musik von der Ulmer Gruppe „Feschtagsmusik“.