Flagmob in Stuttgart 21. März

Respekt! kann nicht groß genug geschrieben werden!

Die IG Metall Stuttgart setzte am internationalen Tag gegen Rassismus ein unübersehbares Zeichen. Der Arbeitskreis Migration und der Ortsjugendausschuss luden Passantinnen und Passanten auf dem Schlossplatz ein, sich am Flagmob zu beteiligen: gemeinsam wurde ein riesiges Banner bemalt. Sie kamen dabei mit vielen Vorübergehenden ins Gespräch und das 12 mal 12 Meter große Banner wurde mit vielfältigen bunten Botschaften bestückt. 

 

Zuvor fand ein Seminar über Flucht, Fluchtgründe und Asylpolitik für Vertrauensleute statt. Kolleginnen und Kollegen, die sich im Betrieb gegen Rassismus und Diskriminierung einsetzen, konnten ihr Wissen vertiefen und sich über die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen austauschen.