Kicken für Respekt und Toleranz

Die Spieler*innen vom IG Metall Bildungszentrum in Sprockhövel fielen dabei teilweise im neuen Respekt! Laufshirt auf.

„Kicken“ für eine gute Sache – „für Respekt und Toleranz“, so lautete das Motto des Betriebs-Fußballturniers, zu dem die IG Metall eingeladen hatte.

19 Mannschaften aus Betrieben der Geschäftsstellen Gevelsberg-Hattingen und Wuppertal „kämpften“ in der HAKO Event Arena in Wuppertal um die ersten Plätze. Kollegen aus Witten leisteten Unterstützung bei der Leitung des spannenden Turniers.

„Die Veranstaltung, die von Mitgliedern des Jugendausschusses und des Ortsvorstandes Wuppertal organisiert wurde, ist gelungen. Es hat allen Beteiligten Spaß gemacht“, sagte Gewerkschaftssekretärin und Mitorganisatorin Nadine Schröer-Krug. In den Vorrunden wurden die Mannschaften für die Halb-Finalspiele und das Endspiel ermittelt. Dabei stand für die teilnehmenden Auszubildenden und Facharbeiter nicht nur das Gewinnen, sondern auch der Spaß am Fußballspielen im Mittelpunkt.

Weitere Informationen hier.