4074 TAGE - TATORTE DER NSU-MORDE

4074 TAGE - TATORTE DER NSU-MORDE

Eine Ausstellung im Bildungszentrum Sprockhövel - In Kooperation mit der Initiative Respekt! und dem Ressort Migration und Teilhabe

Seit dem 28. Januar 2019 läuft im Bildungszentrum Sprockhövel die Ausstellung zu den Tatorten der NSU-Morde. Wer bis dahin keine Zeit findet, sollte spätestens zur FINISSAGE am 23.Mai 2019 kommen. Ab 18:30 gibt es Musik und die Einladung zu gemeinsamer Diskussion mit Kutlu Yurtseven (Rapper, Schauspieler, Autor).

"Mit ihrer Ausstellung 4074 Tage macht die Fotografin Gabriele
Reckhard die zehn Tatorte sichtbar, an denen rechtsradikale
Täter des sog. „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU)
zehn Menschen ermordet haben. Neun Opfer waren Männer
mit migrantischen, meist türkischen Wurzeln; das zehnte
Opfer war eine Polizistin. Sie alle wurden an ihren Arbeitsplätzen
hingerichtet. [...]

Mit ihrer Kamera hat Gabriele Reckhard genauer hingesehen –
auf das, was für die Familien jahrelang die einzige Gewissheit
war: die Orte, an denen ihre Angehörigen ermordet wurden."

Weitere Infos findet ihr auch unter: https://www.igmetall-sprockhoevel.de/aktuelles/news-chronologisch/vernissage-4074-tage.html?goback=96